Eigene Nummer als ausgehende Nummer anzeigen

In diesem Beitrag präsentieren wir das neuste Flaggschiff von AudioCodes. Es ist das neue Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes. Natürlich ist das Gerät für Microsoft Teams zertifiziert und findet sich auch auf der Liste der von Microsoft zertifizierten Geräte. Und das Flaggschiff kann sich sehen lassen. Wir finden es nicht nur optisch ein schönes Gerät, auch funktional überzeugt das Telefon voll und ganz!

Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes

Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes

 

 

 

 

 

 

Wer Teams Telefone nutzt, insbesondere die von AudioCodes, kennt ganz bestimmt das Vorgängermodell, das C450 HD. Dieses Modell vereint sowohl einen «Teams kompatiblen» Modus (mit Anlehnung am Skype for Business Interface) wie auch die Möglichkeit per Knopfdruck auf Microsoft Teams umzustellen. Viele dieser AC 450 HD-Geräte der ersten Generation laufen heute noch mit dem «Teams kompatiblen» Modus und verrichten zuverlässig Ihren Dienst. Dies als Skype Telefon oder auch im Zusammenspiel mit Microsoft Teams direct routing.

Viele Kunden wünschen sich jedoch mittelfristig auch auf dem AC C450 mit Teams zu arbeiten. Dies, um zum Beispiel auch in Call Queues zu operieren, was im Skype Mode nicht unterstützt wird. Die Umstellung auf Teams kann, wie von AudioCodes angepriesen, auf Knopfdruck gemacht werden, ohne lästige Firmware hochladen. Stellt man aber vom schnellen Skype Modus auf Teams um, dann scheint die aktuelle Teams Applikation die Hardware stark auszulasten. Sprich mit Teams reagiert das Gerät nicht mehr so spritzig wie mit Skype. Wenn dies nicht stört, der kann sich auch im Teams Mode auf das Gerät verlassen. AudioCodes hat beim AC 450 HD nachgebessert und liefert übrigens das Gerät mit mehr Memory aus.

Das Flaggschiff oder besser der Supersportler

AudioCodes hat beim C470 HD einen massiven Performanceschub hingelegt. Zügige Touchscreen-Reaktionen, flüssiger Funktionsablauf und einen spürbaren Geschwindigkeitsunterschied im Bereich der Anmeldung, wie auch beim Aufstarten. Wo früher ein gemütlicher Jogger unterwegs war, kommt jetzt ein Sprinter zum Zug. Auch direkt an einer Call Queue, typischerweise ein Schwachpunkt der Desktop Geräte, ist die Reaktionszeit besser als bei allen anderen getesteten Geräten. Das Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes ist rundum cool. Anbei noch ein kurzes Video als visuelles Schmankerl.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Optik und Bedienung

Auf den ersten Blick wirkt das Telefon schlank und attraktiv, ein kompaktes Gerät, passend für jeden Bürotisch. Was auffällt, ist der vertikal ausgerichtete 5.5 Zoll Touchdisplay, welches gleichzeitig den klassischen Nummernblock ersetzt. Die Wahl einer Nummer erfolgt somit direkt auf dem Display wie bei einem Mobilgerät. Zudem wurden die verschiedenen Funktionstasten (Transfer, Hold, Mute, etc.) durch ein Touch Interface ersetzt. Das Design lässt eine einhändige Bedienung zu, welche simpel und selbsterklärend ist. Natürlich gibt es auch nostalgische Wehmut, man vermisst vielleicht die Tasten, um eine Nummer zu wählen, aber irgendwann habe ich auch den Verlust der Wählscheibe am Telefon verkraftet, daher wirds auch mit Touchscreen gehen.

Technische Eckdaten

  • 5,5″ Touchscreen (1280×720 Pixel)
  • Android OS
  • Bluetooth 5.0 integriert
  • WLAN integriert
  • 2x USB 2.0 Anschluss
  • SILK, OPUS und G.722 Support
  • Headset-Anschluss: RJ-9-Buchse
  • Gigabit Ethernet mit 2-Port-Switch (PoE)
  • Microsoft Teams User Interface

Fazit

In Sachen Performance macht dem neuen AudioCodes C470 HD niemand was vor, es ist ganz klar ein  Highend Desk Phone. Die Hardware und die Software harmonieren perfekt. Da hat AudioCodes was Feines auf den Markt gebracht, uns gefällt es gut und die ersten Testkunden wollten es nicht mehr hergeben.

Auch Haptik und Handling sprechen eine edle Sprache, alles wirkt gut und sauber verarbeitet. Auch der zügige Touch Screen ist sehr zufriedenstellend. Einzig Fans eines klassischen Tastenblocks werden vielleicht zu Beginn etwas Mühe bekunden, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Zudem lässt sich das Wählen mit Favoriten/Speed-Dials optimieren.

Der Marktpreis dürfte irgendwo zwischen 330-360 Franken liegen, die ersten Geräte sollen Mitte Februar in der Schweiz erhältlich sein. Für weitere Informationen beraten wir Dich gerne.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Kontakt
close slider

Standort Schweiz

TwinCap First AG
Favreweg 1
CH-8304 Wallisellen
+41 44 666 50 50
info@twincapfirst.ch

Standort Deutschland

IT Boosting
Cloud Systemhaus
Bahnhofstraße 32
DE-72458 Albstadt
+49 7431 9493 440
info@it-boosting.de

Support: Hier klicken!