Meetings mit AudioCodes RXV100

Meetings mit AudioCodes RXV100: Raumlösungen für Microsoft Teams erfreuen sich spätestens seit dem Microsoft Teams Boomjahr 2020 (nicht bloss wegen Corona) grosser Beliebtheit. Mittlerweile gibt es unzählige Hersteller, welche Teams Rooms Lösungen anbieten. AudioCodes ist einer davon und hat im Februar 2021 das Modell RXV100 auf den Markt gebracht. Der Lieferumfang umfasst einen leistungsstarken i5 Lenovo Think Smart Hub mit integriertem 10.1 Zoll Display. Zudem die hochauflösende RXVCam50 Kamera, sowie das RX50 Conference Phone. Letzteres dient als Lautsprecher- und Mikrofonerweiterung, welches in einem erweiterten Bundle erhältlich ist.

Fakten zum Mini PC:

  • Display: 10.1” touch screen (1920 x 1080 resolution), with 16:10 aspect
  • Processor: Intel Core I5 8365 vPro
  • Memory: 8 GB (Dual Channel)
  • Storage: 128 GB PCIe TLC SSD
  • Audio: 4 x Premium Tuned Speakers / 4 x Omniretional Mics for 360 degree audio capture
  • Input: 1 x HDMI In / 1 x RJ 45 Gigabit Ethernet / 3 x USB A 3.2 Gen 1 / 1 x USB C 3.2 Gen 1 / 1 x 3,5 mm audio /
  • WiFi: WLAN 802.11 AC
RXV100 Komponentenübersicht

Fakten zur RXVCam50:

  • Abmessungen: 220mm x 93,75mm x 56,5mm
  • USB: Video Output USB 3.0, Type B Support für Audio Signal Output
  • Image Sensor: 1/ 5 Inch, 4K CMOS Sensor
  • Effective Pixels: 8,28 MP, Resolution 16:9 aspect ration
  • Angle of View: 126 (D) / 120 (H) / 85 (V)
  • Video Resolution: Mainstream: 3840×2160@30fps, 1920x1080P@30fps/25fps, 1280x720P@30fps/25fps Sub Stream: 1280x720P@30fps/25fps, 640x480P@30fps/25fps, 320x172P@30fps/25fps
  • Digital Zoom: 4x
  • Meeting Rooms: Bis zu 8 Meter

Setup

Anders als bei anderen Rooms Systemen dieser Grössenordnung, erlaubt die überschaubare Anzahl an Hardwarekomponenten, die Konferenzanlage in kürzester Zeit im Meetingraum zu installieren. Der Mini-PC findet seinen Platz auf dem Konferenztisch und die Kamera wird mit einem simplen Klemmmechanismus am TV fixiert. Fehlt nur noch, dass die USB und HDMI Kabel am mitgelieferten Interface HUB angeschlossen werden, und schon ist die Anlage betriebsbereit. Das RX50 Conference Phone wird separat an einem Ethernet Kabel angeschlossen und muss zuerst mit der Anlage gekoppelt werden. Hat man das System gestartet, folgt ein simpler Teams Anmelde-Wizard. Und dann kann es losgehen.

Was bietet die Lösung?

Je nach Grösse des Raumes und Anzahl an gewünschten teilnehmenden Personen, gibt es das entsprechende Bundle dazu. Die Standardausführung, bestehend aus Mini-PC und Kamera ist für Meetings in mittelgrossen Räumen für bis zu 8 Personen geeignet. Die Audiokomponenten befinden sich innerhalb des Mini-PCs und decken einen Radius von bis zu 2 Metern ab. Möchte man die Meetings mit AudioCodes RXV100 in einem grösseren Raum machen, zum Beispiel mit bis zu 15 Personen, so kann die Upgrade Version (B40 Bundle) in Betracht gezogen werden. Diese Konstellation deckt einen Audio-Radius von bis zu 6 Metern ab.

Die Ultra HD Cam verspricht ein klares und scharfes Bild, welches sogar bei verschiedenen Lichtverhältnissen für saubere Bildübertragung sorgt. Mit der Autoframe Funktion wird der aktiv sprechende Teilnehmer anvisiert und für die Zuschauer in den Fokus gestellt. Auch im System enthalten sind bereits integrierte AudioCodes Lizenzen für Meeting Insights und OVOC. Meeting Insights ist eine AudioCodes entwickelte Plattform, welche beispielsweise durch einen Voice Assistenten Befehle aufnehmen und ausführen kann sowie durch AI Meetings aufzeichnet, analysiert und durchsuchbar macht. OVOC ist eine Betriebsplattform und bietet Management und Betriebsfunktionen für praktisch alle Voice Produkte die AudioCodes (und auch Geräte von Drittherstellern) verkauft.

 

Audiocodes RXV100 Features

Handling & Usability                                                        

Das Nutzprinzip ist mittlerweile bekannt. Für das geplante Meeting benötigt es einen Kalendereintrag mit einem Teams Link. Ist die Termineinladung verschickt worden, kann die Besprechung auf dem Display per Touch-Click gestartet werden. Der integrierte Touch-Bildschirm ermöglicht den Teilnehmern eine komfortable Nutzung, indem er sich um 360 Grad drehen lässt. Ein weiteres, interessantes Feature, ist der eingebaute Näherungssensor. Sobald eine menschliche Bewegung erkannt wird, erwacht der Touchdisplay automatisch. It’s magic 😊

Im Bereich Software hat sich mittlerweile auch etwas getan. Nach Cisco Webex, lassen sich jetzt auch Zoom-User in das System integrieren. Jedoch unterstützt die Lösung noch keine Full Access Verwendung, sondern nur den Direct Guest Join Access. Ein Zoom User kann somit ein Zoom-Meeting erstellen und an einen Teams-User senden, welcher via mit Zoom gekennzeichneter Joinbox der Besprechung beitreten kann.

RXV1000 Fullscreen

Fazit

Die neue Room Anlage von AudioCodes bietet nicht nur hochqualitativ verarbeitete Hardware, sondern punktet auch mit der schlank gehaltenen Konstellation der Komponenten. Ganz im Sinne von: Weniger Hardware – gleich viel Funktion. Damit punktet die Gesamtlösung auch mit dem Design, sowie der Usability. Einzig strittiger Faktor könnte der Preis sein. Zu beachten gilt jedoch, dass man für diese Summe einen leistungsstarken All-in-one Mini PC erhält und daher auch der Preis entsprechend ausfällt.

Erhältlich gibt’s die Lösung in zwei verschiedenen Bundles. Das B20 Bundle besteht aus dem Mini-PC und Kamera, in der B40 Version ist der RX50 Lautsprecher noch enthalten. Ist man bereits im Besitz einer zertifizierten Rooms Systems Kamera, kann der Think Smart Hub auch einzeln bezogen werden.

Preise Meetings mit AudioCodes RXV100

 

Lenovo Think Smart Hub: CHF 3600 (USD 3950)

B20 Bundle: CHF 4000 (USD 4400)
B40 Bundle: CHF 6250 (USD 5800)

Auf dem Markt verfügbar seit Ende Februar 2021

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Teams DR: Call-Center Werbefilter

Um was geht es genau?

Teams DR: Call-Center Werbefilter: Lästige Werbeanrufe sind leider auch heutzutage immer noch ein Thema. Deshalb bekämpft das BAKOM “unlautere Werbung” mit “Callcenterfiltern”. Jeder Telefonie Anbieter muss seinen Kunden eine Möglichkeit zur Blockierung von Werbeanrufen anbieten. Deshalb bieten wir per sofort die Möglichkeit, eingehende Werbeanrufe über das “MyTel Portal” zu blockieren.

Wer ist davon betroffen?

Alle unsere Teams Direct Routing Kunden welche über uns, bzw. mit einem SIP-Trunk von uns telefonieren. Diese Kunden können das neue Feature nutzen. Kunden, welche nur unseren Hosted-SBC Service in Verbindung mit einem Dritt-Provider nutzen, müssen sich direkt bei Ihrem jeweiligen Anbieter nach dieser Option erkundigen.

Entstehen dadurch Kosten?

Nein, die Option wird kostenlos angeboten..

Kann ich einsehen, welche Anrufe blockiert wurden?

Nein, die Anrufe blockieren wir aus Sicherheitsgründen bevor diese überhaupt bis zu deinem SIP-Trunk kommen.

Wie verhält sich der Filter aus Sicht des Anrufers, wenn ein Anruf blockiert wird?

Je nach Provider des Anrufers ertönt eine Nachricht oder das Besetztzeichen.

Muss ich etwas unternehmen?

Wir aktivieren den Callcenter Filter nicht standardmässig. Jeder Kunde kann selber entscheiden, ob er diese Funktion nutzt. Wenn du nichts unternimmst, bleibt alles wie gehabt.

Anhand welcher Kriterien werden Anrufe gefiltert?

Wir arbeiten mit einem Partner zusammen, welcher eine Datenbank mit bekannten Spam-Nummern pflegt. Die Liste ist aus Datenschutzgründen nicht einsehbar.

Wie kann ich die Option aktivieren?

Logge dich auf unserem Kundenportal ein um die Filter zu konfigurieren.

  • Klicke links in der Naviagation auf “Security”.
Dashboard MyTel

3. Du kannst nun entscheiden, ob du die Option für alle oder nur einzelnen Nummern aktivieren möchtest.

  • Für eine einzelne Nummer klickst du auf das “Plus” Icon.
Rufnummer Filter
  • Um die Einstellung für alle Nummern zu übernehmen, wechselst du oben rechts auf “Alle Rufnummern” und klickst anschliessend auf das “Zahnrad” Icon.
Eingehende Anrufe blockieren

4. Setze nun den Haken bei “Werbeanrufe blockieren” und speichere die Einstellung.

Callcenter Policies

5. Wenn du die Option wieder deaktivieren möchtest, kannst du den Vorgang einfach wiederholen.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes

In diesem Beitrag präsentieren wir das neuste Flaggschiff von AudioCodes. Es ist das neue Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes. Natürlich ist das Gerät für Microsoft Teams zertifiziert und findet sich auch auf der Liste der von Microsoft zertifizierten Geräte. Und das Flaggschiff kann sich sehen lassen. Wir finden es nicht nur optisch ein schönes Gerät, auch funktional überzeugt das Telefon voll und ganz!

Audiocodes C470 Frontalfoto

Wer Teams Telefone nutzt, insbesondere die von AudioCodes, kennt ganz bestimmt das Vorgängermodell, das C450 HD. Dieses Modell vereint sowohl einen «Teams kompatiblen» Modus (mit Anlehnung am Skype for Business Interface) wie auch die Möglichkeit per Knopfdruck auf Microsoft Teams umzustellen. Viele dieser AC 450 HD-Geräte der ersten Generation laufen heute noch mit dem «Teams kompatiblen» Modus und verrichten zuverlässig Ihren Dienst. Dies als Skype Telefon oder auch im Zusammenspiel mit Microsoft Teams direct routing.

Viele Kunden wünschen sich jedoch mittelfristig auch auf dem AC C450 mit Teams zu arbeiten. Dies, um zum Beispiel auch in Call Queues zu operieren, was im Skype Mode nicht unterstützt wird. Die Umstellung auf Teams kann, wie von AudioCodes angepriesen, auf Knopfdruck gemacht werden, ohne lästige Firmware hochladen. Stellt man aber vom schnellen Skype Modus auf Teams um, dann scheint die aktuelle Teams Applikation die Hardware stark auszulasten. Sprich mit Teams reagiert das Gerät nicht mehr so spritzig wie mit Skype. Wenn dies nicht stört, der kann sich auch im Teams Mode auf das Gerät verlassen. AudioCodes hat beim AC 450 HD nachgebessert und liefert übrigens das Gerät mit mehr Memory aus.

Das Flaggschiff oder besser der Supersportler

AudioCodes hat beim C470 HD einen massiven Performanceschub hingelegt. Zügige Touchscreen-Reaktionen, flüssiger Funktionsablauf und einen spürbaren Geschwindigkeitsunterschied im Bereich der Anmeldung, wie auch beim Aufstarten. Wo früher ein gemütlicher Jogger unterwegs war, kommt jetzt ein Sprinter zum Zug. Auch direkt an einer Call Queue, typischerweise ein Schwachpunkt der Desktop Geräte, ist die Reaktionszeit besser als bei allen anderen getesteten Geräten. Das Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes ist rundum cool. Anbei noch ein kurzes Video als visuelles Schmankerl.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Optik und Bedienung

Auf den ersten Blick wirkt das Telefon schlank und attraktiv, ein kompaktes Gerät, passend für jeden Bürotisch. Was auffällt, ist der vertikal ausgerichtete 5.5 Zoll Touchdisplay, welches gleichzeitig den klassischen Nummernblock ersetzt. Die Wahl einer Nummer erfolgt somit direkt auf dem Display wie bei einem Mobilgerät. Zudem wurden die verschiedenen Funktionstasten (Transfer, Hold, Mute, etc.) durch ein Touch Interface ersetzt. Das Design lässt eine einhändige Bedienung zu, welche simpel und selbsterklärend ist. Natürlich gibt es auch nostalgische Wehmut, man vermisst vielleicht die Tasten, um eine Nummer zu wählen, aber irgendwann habe ich auch den Verlust der Wählscheibe am Telefon verkraftet, daher wirds auch mit Touchscreen gehen.

Technische Eckdaten

  • 5,5″ Touchscreen (1280×720 Pixel)
  • Android OS
  • Bluetooth 5.0 integriert
  • WLAN integriert
  • 2x USB 2.0 Anschluss
  • SILK, OPUS und G.722 Support
  • Headset-Anschluss: RJ-9-Buchse
  • Gigabit Ethernet mit 2-Port-Switch (PoE)
  • Microsoft Teams User Interface

Fazit

In Sachen Performance macht dem neuen AudioCodes C470 HD niemand was vor, es ist ganz klar ein  Highend Desk Phone. Die Hardware und die Software harmonieren perfekt. Da hat AudioCodes was Feines auf den Markt gebracht, uns gefällt es gut und die ersten Testkunden wollten es nicht mehr hergeben.

Auch Haptik und Handling sprechen eine edle Sprache, alles wirkt gut und sauber verarbeitet. Auch der zügige Touch Screen ist sehr zufriedenstellend. Einzig Fans eines klassischen Tastenblocks werden vielleicht zu Beginn etwas Mühe bekunden, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Zudem lässt sich das Wählen mit Favoriten/Speed-Dials optimieren.

Der Marktpreis dürfte irgendwo zwischen 330-360 Franken liegen, die ersten Geräte sollen Mitte Februar in der Schweiz erhältlich sein. Für weitere Informationen beraten wir Dich gerne.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Microsoft Teams: request a team

Microsoft Teams: request a team: Zu Weihnachten ein kleines Wunder gefällig? Naja ok, übertreiben wollen wir nicht, aber ist trotzdem eine nette Sache. Die Applikation, die wir dir vorstellen, nennt sich «Request a team» App. Und die App erstellt für dich eigentlich eine simple Office 365 Gruppe. Diese Office 365 Gruppe zeigt sich dann innerhalb von Microsoft Teams als «Team». It’s magic, eben doch!

Umgeben von Flows und einer Logic App, basiert die Applikation auf Microsoft PowerApps. Und sie verarbeitet Daten aus einer SharePoint Library. Der Einsatz von APIs sichert die Kommunikation zwischen den verschiedenen Office Diensten. Dies garantiert auch vollste Integrität beim Austausch der Daten.

Oft möchte man ein Team nutzen um beispielsweise für ein bestimmtes Projekt oder auch um Daten mit Dritten auszutauschen. Jeder der schon mal ein Team eröffnen hat, weiss wie mühselig dies sein kann. Ein ständiges hin und her mit der IT. Mal fehlt der Name der Gruppe, mal fehlen sonstige Infos und so weiter uns so fort. In der «Microsoft Teams: request a team» App kann man eigentlich nichts falsch machen. Schritt für Schritt gibt man sämtliche erforderlichen Informationen ein. Als Endresultat entsteht ein vollständiges verwendbares Team in Microsoft Teams. Für die einfache Handhabung pflegt man die App in Teams als App ein und startet diese direkt aus Teams.

Simple Steps

Im ersten Schritt wird die Gruppenart definiert:

 

Request a Team Screnshot vier

Danach werden die Teaminformationen angegeben:

Request a Team Screnshot drei

Im letzten Schritt bestimmt man die Besitzer und Mitglieder des Teams:

Request a Team Screnshot zwei

Sobald sämtliche Infos vorliegen, kann der Antrag abgeschickt werden. Die Verwaltung der Anträge erfolgt durch den App Owner, welcher gleichzeitig auch App Admin ist. So erhält der Admin eine weitere Registerkarte im App, welche für die Genehmigung oder Ablehnung der Anträge zuständig ist. Nach dem Approval wird das Team automatisch erstellt.

Request a team screenshot

Für mehr Informationen rund um das App, stehen wir dir gerne zur Verfügung.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

TwinCap First System-Status Seite

TwinCap First System-Status Seite

Geschätzte Teams Telefonie Kunden.

TwinCap First System-Status Seite: Sie nutzen Microsoft Teams auch für die Festnetz Telefonie. Da es, wie bei allen IT-Systemen, auch bei «Cloud» basierten Diensten teilweise zu Unterbrüchen oder Beeinträchtigungen kommt, haben wir für Sie eine Status-Webseite aufgeschaltet.

Wie Sie wissen, besteht die Teams-Telefonie ja aus verschiedenen, zusammenhängenden Komponenten, welche unter Umständen von verschiedenen Anbietern betrieben werden. Zum Beispiel dem SIP Trunk, dem Session Border Controller, der Office 365 Plattform, Ihre Internet Anbindung, die genutzte Firewall, das Netzwerk (LAN/WLAN), verschiedene Betriebssystem, verschiedene Teams Clients sowie auch Headsets oder Telefone.

Was zeigt die TwinCap First System-Status Seite?

Die Statusseite zeigt daher den aktuellen Zustand unserer eigenen Systeme, wie auch bekannte Einflüsse von Drittsystemen oder relevanten Drittanbietern. Drittanbieter sind Anbieter wie Microsoft mit der Office 365 Plattform, grössere Telekom Anbieter oder auch Mobilfunkbetreiber/Netzbetreiber, die erheblichen Einfluss auf den Funktionsumfang oder die Verfügbarkeit der Teams Telefonie haben. Leider können wir die Systeme der Drittanbieter nicht direkt beeinflussen, aber zumindest informieren, wenn es Störungen gibt.

TwinCap First Status-Seite

Wo finde ich die Status Seite?

 

Sie können sich auf der TwinCap First Webseite den aktuellen Status jederzeit anschauen. Es ist auch möglich sich per Mail zu registrieren, um fortan alle neuen Meldungen per E-Mail zu erhalten. Sie müssen lediglich Ihre Mailadresse hinterlegen und dann per Link bestätigen. WICHTIG: Bitte auch Junk/Spam Folder prüfen, falls keine Mail zur Bestätigung kommt. Bitte fügen Sie den Absender auch zu den Safe Senders, um zukünftige Mails nicht zu verpassen.

Für Anregungen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Besten Dank für die Kenntnisnahme und Ihr Vertrauen.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Ferienverwaltung mit Powerapps

Ferienverwaltung mit Powerapps: Oftmals werden Ferien oder allgemeine Abwesenheiten schriftlich per E-Mail beantragt. Auch gibt es durchaus noch Antragsformulare auf Papier, davon wollen wir gar nicht mehr reden. Dabei kommt es vor, dass Anfragen glatt vergessen gehen oder nirgends notiert werden. Dies kann zu sehr unangenehmen Situationen führen.

Mit Hilfe von PowerApps zeigen wir dir, wie man, zum Beispiel, eine Ferienverwaltung mit Powerapps nutzt. Sie hat einen einfachen Aufbau und simple Workflows, die den Antragsprozess für verschiedene Abwesenheitstypen ermöglicht. Die App eignet sich für KMUs wie auch für grössere Unternehmen. Im Wesen macht man darüber die Verwaltung und Planung von Abwesenheiten.

Der simple Einstieg

Der Login Prozess erfordert keine lästigen Eingaben von Benutzer/Passwort, sondern man nutzt das Office Portal Login via SSO. Zudem ist es auch möglich, die App in Microsoft Teams zu nutzen, was ein paar Arbeits-Schritte (Klicks) einspart.

Die Rollenverteilung zwischen Mitarbeiter und Chef ist einfach und unkompliziert. Über ein Benutzer-Attribut wird die Rolle in der Azure AD hinterlegt. Dabei wird bei den Mitarbeitern das «Manager» Attribut für den jeweiligen Vorgesetzten definiert. Somit erkennt die App den Vorgesetzten automatisch in der App.

 

Leave Request Main Menu

Ferienantrag

Das Aufrufen des Antragsformulars erfolgt direkt auf der Landing Page im Employee Modus. Im oberen Bereich wählt man einen Abwesenheitstyp aus. Dann das Datum und zum Schluss noch ein paar Worte an den Empfänger. Neben dem Datumswählfeld (Date Picker) erscheint der Saldo (Balance), welcher anzeigt, wie viele Tage für den jeweiligen Abwesenheitstyp noch übrigbleiben. Die Typen können individuell nach Wunsch und Bedarf angepasst werden. Ist das Formular ausgefüllt, wird es via Submit Button abgeschickt.

Ferienverwaltung mit Powerapps

Approve or decline

In der Managerumgebung werden sämtliche Anträge auf der Startseite publiziert. Und wenn es mal unübersichtlich werden sollte, filtert man diese nach Status. An dieser Stelle werden gleichzeitig auch die ausstehenden Anträge genehmigt oder abgelehnt. Falls sich die Tage mit bereits genehmigte Ferien von anderen Mitarbeitern überschneiden sollten, wird man darauf hingewiesen. Zum Abschluss kann der Chef mit einem integriertem Mail Workflow die entsprechende Entscheidung noch begründen. Diese landet dann im Outlook Postfach des jeweiligen Antragsstellers.

Leave Request App Main Screen

Datenhaltung

Die Mini-Datenbank, basierend auf einem Excel File, wird im OneDrive betrieben. In einer überschaubaren Zahl an Tabellen kann man die Anträge oder Resttage für den jeweiligen User ganz simpel verwalten. Zudem werden Feiertage in der Datei abgelegt, welche in der Applikation unter Company Holidays erscheinen. Bei Bedarf kann auch eine Art Kalender in das App eingebaut werden. Dabei wird ersichtlich, welche Mitarbeiter zu welchem Zeitpunkt abwesend sind. Bereitgestellt wird diese App auf Basis eines lizensierten Users, welcher mit der Sharing Funktion die Nutzungsrechte organisationsweit verteilen kann.

Die App ist rudimentär und bietet viele Möglichkeiten die Funktionen zu erweitern. Wir stehen gerne für Fragen oder Anregungen zur Verfügung.