Wie kann ich alle meine Kontakte in Teams anzeigen?

Kontakte anzeigen in Teams

 

Kontakte anzeigen in Teams: Im letzten Blogartikel zum Thema Kontakte haben wir über ein paar Limitationen berichtet. An einem gewissen Punkt haben wir uns die Frage gestellt, warum wir nicht einfach Outlook als Datenquelle für die Kontakte verwenden? In Outlook bzw. Exchange Online sind alle Kontakte und dazugehörigen Informationen enthalten. Es spielt zum Beispiel keine Rolle ob es mehrere Kontakte mit denselben Nummern gibt oder nicht.

Die Idee stammt nicht von uns, sondern von Brent Whichel (Director of Storytelling – Modern Work | Microsoft) der schon 2019 eine Teams App als Proof of Concept veröffentlicht hat, um Outlook on the Web (OWA) in Teams einzubinden. Da das komplette OWA in Teams ein bisschen zu viel des Guten ist, haben wir die App so angepasst, dass nur die Outlook Kontakte zur Verfügung stehen.

 

Was kann ich mit der OWA Contacts App machen?

 

Da es sich um die Web-Version von Outlook handelt, haben Sie nun Zugriff auf alle Ihre Outlook Kontakte. Sie können nach Kontakten suchen, neue erstellen oder vorhandene bearbeiten. Auf diesem Weg finden Sie auch problemlos alle ihre Kontakte, auch wenn dieselbe Nummern bei mehreren Kontakten hinterlegt ist.

Kontakte anzeigen in Teams

Sie können einen Teams Anruf starten, indem Sie jede beliebige Nummer anklicken.

Wenn auf dem Kontakt auch eine Chat/IM Adresse hinterlegt ist, können Sie auch direkt einen neuen oder vorhanden Teams Chat öffnen. Selbst wenn Sie bisher noch nie mit dieser Person in Teams gechattet haben.

 

Wie installiere ich eine App in Teams?

 

Laden Sie als erstes die App von unserer Webseite herunter.

Navigieren Sie zum Teams Admin Center und wählen Sie “Teams-Apps” und dann “Apps verwalten”. Klicken Sie auf “+ Hochladen” und anschliessend auf Datei auswählen. Selektieren Sie die soeben heruntergeladene Datei “OWAContacts.zip”

Kontakte anzeigen in Teams

Wechseln Sie nun in der Navigation zu “Einrichtungsrichtlinien” und klicken Sie auf “Global (organisationsweiter Standard”).

Klicken Sie unter “Installierte Apps” auf “+ Apps hinzufügen” und suchen Sie nach “OWA Contacts” um die App hinzuzufügen.

blank

Klicken Sie als nächstes unter “Angeheftete Apps” auf “+ Apps hinzufügen” und suchen Sie erneut nach “OWA Contacts”. Wenn Sie möchten, können Sie noch die Reihenfolge editieren. Ansonsten klicken Sie auf “Speichern”.

Es kann einige Stunden dauern, bis die App automatisch bei allen Benutzern erscheint.

Kontakte anzeigen in Teams

Wie logge ich mich bei OWA innerhalb von Teams ein?

 

Im Teams Web Client funktioniert der Login ohne Weiteres. In der Teams App müssen Sie noch einen zusätzlichen Schritt machen, da Apps mit sogenannten Personal Tabs nicht dazu ermächtigt sind, die Login Seite zu öffnen. Navigieren Sie zu einem beliebigen Team und fügen Sie einem Kanal einen Webseiten Tab hinzu indem Sie auf das Icon mit dem “Plus” klicken.

Kontakte anzeigen in Teams

Wählen Sie “Website” aus.

Kontakte anzeigen in Teams

Geben Sie https://outlook.office.com als URL an und klicken Sie “speichern”. Loggen Sie sich anschliessend mit ihrem Microsoft 365 Account ein und kehren Sie zur OWA Contacts App zurück.

 

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den «Kontakte anzeigen in Teams» Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen, entwickeln sich die Teams Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bald überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Falls Sie das Thema «Kontakte» vertieft interessiert, anbei auch ein weiterer Link zu unserer Kontakt Synch Lösung für Outlook und Microsoft Teams.

 

Outlook Kontakte in Teams anzeigen

Die Microsoft Outlook Kontakte in Teams anzeigen

Outlook Kontakte in Teams anzeigen: Vorwort – diesen Blog haben wir leider aus Versehen an Blog Abonnenten verschickt, bevor er «fertig» war. Wir bitten um Entschuldigung hierfür. Wir wünschen nun aber entsprechend viel Spass mit der finalen Version.

Microsoft Teams dient als zentrale Kommunikations- und Kollaborationsplattform. Ganz egal ob Sie mit jemandem Chatten, via Teams telefonieren oder einen externen Kunden anrufen, ohne Ihre Outlook Kontakte läuft nichts. Wir werden oft gefragt, warum in Teams nicht alle Kontakte aus Outlook ersichtlich sind. Mit diesem Blog-Post möchten wir Ihnen erklären, warum dies so ist, und welche Workarounds es aktuell gibt.

 

Kontakte in Teams

Auch wenn dies nicht auf Anhieb klar ist, in Teams gibt es zwei Arten von Kontakten: Chat Kontakte und Anruf Kontakte. Bei Chat Kontakten handelt es sich um all diejenigen Kontakte, welche ebenfalls Teams, Skype for Business oder Skype (Consumer) nutzen. Also Einträge, welche automatisch von Microsoft als Personen erkannt werden. Mit diesen können Sie somit direkt via Teams kommunizieren. Ein Anruf Kontakt hingegen, kann auch eine Person oder ein Firmenkontakt sein. Also ein Kontakt, von welchem Sie nur eine Telefonnummer oder eine E-Mail Adresse haben.

 

Wo finde ich meine Kontakte in Teams?

Chat Kontakte

In der Chat App sehen Sie alle Ihre Kontakte, mit welchen Sie kürzlich gechattet oder via Teams telefoniert haben. Ganz oben in der Teams Navigation befindet sich ein kleiner Pfeil nach unten. Mit diesem können Sie die Ansicht auf «Kontakte» ändern. Standardmässig ist diese Ansicht aber leer. Es sei denn, Sie haben zuvor Skype for Business genutzt. Dann sind Ihre Kontakte und Gruppen (mit)-migriert worden. Wenn ihre Kontaktliste leer ist, können Sie ganz unten im Fenster auf “Neue Kontaktgruppe erstellen” klicken, um eine neue Gruppe anzulegen.

blank

Anschliessend können Sie auf die drei Punkte klicken, um der Gruppe einen Kontakt hinzuzufügen.

blank

Suchen Sie nach der E-Mail Adresse einer Person und klicken Sie auf hinzufügen.

blank

Danach erscheint der Kontakt in der von Ihnen erstellten Gruppe.

blank

Wenn Sie nun zu der Anrufe App wechseln, sehen Sie dort ebenfalls Ihre Gruppen und Kontakte unter dem Punkt “Kurzwahl”. Auch hier
können Sie eine neue Gruppe anlegen.

blank

Die Gruppe “Kurzwahl” ist jedoch eine spezielle Gruppe. Diese wird automatisch erstellt, wenn Sie einen Kontakt aus den Anruf Kontakten in der Anrufe App zur Kurzwahl hinzufügen. Diese Gruppe erscheint nicht unter den Kontakten in der Chat App, da diese auch Kontakte enthalten kann, welche Teams nicht verwenden. Ansonsten sehen Sie unter dem Punkt “Kurzwahl” dieselben Kontakte und Gruppen wie in der Chat App.

WO FINDE ICH MEINE ANRUF KONTAKTE?

Wechseln Sie nun in der Anrufe App auf “Kontakte”. In dieser Liste sehen Sie ihre internen, externen «Teams» Kontakte sowie Ihre Outlook Kontakte. Ob es sich bei den jeweiligen Kontakten um Chat oder Anruf Kontakte handelt, sehen Sie anhand der verfügbaren Optionen auf der rechten Seite. Teams Kontakte sind mit Icons für Chat, Mail, Video- oder Audio Anruf ausgeschmückt. Bei reinen Anruf Kontakt (also Firma oder Person ohne «Teams») steht nur ein Icon für Anrufe zur Verfügung.

blank

“Martin Heusser” gibt es nun zwei Mal in der Liste. Der obere Kontakt wurde aus Outlook synchronisiert. Der untere, ist der externe Teams Chat Kontakt. Da bei föderierten (eine kurze Erklärung was «federated» bedeutet, finden Sie auf diesem Link) Kontakten nur die E-Mail Adresse und der Name freigegeben wird, gibt es auf dem Chat Kontakt keine Telefonnummer. Die Kontakte werden leider nicht aggregiert (verschmolzen). Kontakte welche dieselbe E-Mail Adresse, aber unterschiedliche Telefonnummern haben, werden immer beide angezeigt.

blank

WARUM SEHE ICH NICHT ALLE MEINE KONTAKTE IN TEAMS?

Jeder Kontakt bzw. jede Telefonnummer aus Outlook, wird nur einmal nach Teams synchronisiert. Wenn Sie mehrere Kontakte mit derselben Nummer in ihren Outlook Kontakten haben, wird nur der zuletzt erstellte Kontakt in Teams angezeigt. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn Sie einen Kontakt für die Hauptnummer einer Firma und einen persönlichen Ansprechpartner, mit derselben Nummer haben.

 

UND WAS IST MIT KONTAKTEN, WELCHE ICH IN TEAMS HINZUFÜGE?

Durch den Button “Kontakt hinzufügen” können Sie direkt in Teams, entweder einen externen Chat Kontakt oder eine Telefonnummer erfassen.

blank
blank
blank

Auch hier gilt wieder: Wenn es bereits einen Outlook Kontakt mit der gelichen Nummer gibt, wird der Kontakt nicht gespeichert. Sie können den Kontakt zwar hinzufügen, aber er verschwindet beim nächsten Refresh gleich wieder. Erst wenn alle Kontakte mit derselben Nummer aus Outlook gelöscht werden, erscheint der Kontakt wieder in der Liste.

 

WIE ERKENNE ICH WELCHE KONTAKTE VON WELCHER QUELLE STAMMEN?

Kontakte die aus Outlook synchronisiert sind, können Sie in Teams nicht über die 3 Punkte löschen. Externe Chat Kontakte oder Kontakte welche Sie via Teams erstellen, können Sie aus der Kontaktlist entfernen.

blank

Kontakte welche Sie direkt in Teams erstellen, können Sie auch bearbeiten.

blank

WAS IST MIT GAST (GUEST) ACCOUNTS IN MEINEM TENANT?

Mit Gast Kontakten, also Kontakten welche Sie als Guest in ihren Tenant haben, ist das Verhalten nochmals anders. Gäste werden standardmässig mit ihrem Benutzernamen, ohne den Domänen Suffix angezeigt. Wenn die E-Mail Adresse eines Gasts martin.heusser@twincapfirst.ch lautet, dann wird dieser standardmässig als “martin.heusser (Guest)» angezeigt. Die einfachste Methode dies anzupassen, ist den Benutzer bei der Einladung zu ändern.

blank

Statt des «Usernames» aus der UPN (User Principal Name – hier mike@domain.xy) sieht man bei “Mike” seinen Anzeigenamen.

blank

WIE WERDEN SKYPE FOR BUSINESS ON-PREM KONTAKTE ANGEZEIGT?

Kontakte welche Skype for Business Server On-Premises einsetzen, werden über DNS erkannt. In diesem Fall wird jedoch nur die E-Mail resp. SIP Adresse angezeigt.

blank

Bei Kontakten welche noch Skype for Business Online oder Teams verwenden, wird der Anzeigename verwendet. Dieser Fall ist sicherlich verwirrend, da hier der Name und der Domänen Suffix gezeigt wird.

Die eigentliche E-Mail Adresse sieht man aber nicht. Diese muss man beim Suchen aber trotzdem kennen.

blank

BESONDERE AUSNAHMEN

Einige Kunden haben uns gemeldet, dass bei Ihnen Kontakte nicht zu Teams synchronisiert werden, falls mehrere Kontakte dieselbe Firma, Job Titel oder gleiche Vor- bzw. Nachnamen haben.

Zudem konnten wir in der Vergangenheit feststellen, dass bei Accounts mit einer Microsoft 365 Business Lizenz nur Kontakte nach Teams synchronisiert wurden, welche eine Telefon Nummer und eine E-Mail Adresse hatten. Dies scheint nun nicht mehr der Fall zu sein. Sowohl Business wie auch Enterprise Lizenzen zeigen in unseren Tests vom 28.05.2021 Kontakte an, welche lediglich einen Namen und eine Telefonnummer enthalten.

Wir konnten auch Probleme mit der Synchronisation feststellen, wenn Kontakte nicht in der Ziel Mailbox erstellt wurden, sondern aus einem andern PST File oder E-Mail Konto importiert wurden. Auch dies hat in unseren jüngsten Tests funktioniert. Es scheint als hätte Microsoft hier einige Bugs behoben. Kontakte welche aus einem anderen Konto oder via PST File direkt in Outlook in die eigene Mailbox kopiert wurden, werden nun ebenfalls in Teams angezeigt.

 

FAZIT (Update 24.07.2021)

Die Situation mit den Kontakten in Teams ist noch nicht perfekt. Wir hoffen jedoch, dass Ihnen dieser Blog Post etwas Klarheit verschafft. Ihnen die Unterschiede zwischen Chat und Anruf Kontakten aufzeigt sowie erklärt  wo Sie die jeweiligen Kontakte finden. In einem weiteren Blog-Post werden wir ihnen auch noch aufzeigen, wie Sie Outlook on the Web (OWA) direkt in Teams als App einbinden können. Auf diesem Weg haben Sie stets Zugriff auf alle ihre Kontakte und deren Details.

Update Juli 2021: Wie wir vernommen haben, wird die fehleranfällige Kontaktsynchronisation ab ca. Q1/2022 durch das Exchange Online Kontakte Backend ersetzt. D.h. ab dann kann man in Teams die Outlook Kontakte 1:1 so sehen und nutzen wie in Outlook. Ob das zeitlich so hinkommt oder effektiv so umgesetzt wird, steht natürlich wie immer in den Sternen. Es zeigt aber, dass das Thema genügend Attention, respektive viele Probleme gemacht hat bei der Nutzung der Telefonie.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen, entwickeln sich die Teams Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bald überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Falls Sie das Thema «Kontakte» vertieft interessiert, anbei auch ein weiterer Link zu unserer Kontakt Synch Lösung für Outlook und Microsoft Teams.

TwinCap First auch in Deutschland

TwinCap First auch in Deutschland: Geschätzte Kundinnen und Kunden, liebe Blogleser/Innen

Seit gut sieben Jahren bieten wir unseren Kunden nun schon Cloud Lösungen von Microsoft an. Auch wenn die anfänglichen Hürden teilweise «herausfordernd« waren, so ist die Begeisterung für diese Art von Informatik Lösungen ungebrochen. Spezifisch sprechen wir über die Realisation von Lösungen mit Microsoft 365 und/oder Azure.

Die Vision «100% Cloud»

Wir sind stolz, dass unsere Vision «100% Cloud», langsam, aber stetig Form angenommen hat. Die angedachten «Lösungen aus der Cloud» sind nun bereits bei vielen Unternehmen eine alltägliche Realität. Wir sind für unsere Kunden da, klassisch in der Beratung oder im Support. Wir tun unser Bestes, unseren Kunden rasch und kompetent zu begegnen. Zudem sind auch die Beratung und der Vertrieb von Saas Lösungen zu einem gewichtigen Teil unserer Arbeit geworden. Abgerundet wird dann alles noch vom Telekom Angebot für Microsoft Teams (Teams direct routing). Dieses hat sich zudem zu einer starken Lokomotive des Kundenwachstums entwickelt.

Aufgrund der positiven Entwicklung und vielen Anfragen aus Deutschland, haben wir den Schritt über die Grenze gewagt. Seit einiger Zeit bieten wir unser komplettes Portfolio nun auch in Deutschland an. Dies umfasst alle Lösungen und Leistungen, welche wir auch in der Schweiz anbieten.

TwinCap First auch in Deutschland

Natürlich macht man einen solch wichtigen Schritt nicht ohne einen lokalen Partner. Daher haben wir aus einem bestehenden Kundenverhältnis eine Partnerschaft «entwickelt». Zusammen mit der Brand Boosting GmbH aus Albstadt (Bodenseeregion), bieten wir unsere Dienste nun gemeinsam an.

Mehr zu Brand Boosting

Die junge Digitalagentur Brand Boosting GmbH unterstützt Kunden aus unterschiedlichen Branchen. Primär im E-Commerce oder um das bestehende Geschäftsmodell des Kunden online zu optimieren. Als E-Commerce Experten bieten sie hierfür ganzheitliche Lösungen entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette an.

Onlineshops werden mit Shopify/Shopify Plus realisiert und dabei durch verschiedene Designentwürfe, passende Schnittstellen, Plugins und Add-Ons optimal an Geschäftsmodell und Kunde angepasst. Mit der Einrichtung und Anbindung des auf E-Commerce angepassten ERPs «JTL», hilft die Brand Boosting zusätzlich dabei, ein langfristiges, stabiles E-Commerce-Business umzusetzen. Selbstverständlich wissen sie ihr Handwerkzeug auch auf Webpräsenzen anzuwenden.

Das junge Team weiss ausserdem, wie durch Conversionoptimierung, Splittests und Custom User Tracking, die eigene Wachstumsstrategie zu optimieren ist und wie durch Schaltung passender Werbeanzeigen auf Social Media (Facebook, Instagram, TikTok, Google Ads) die Webpräsenz optimal abgerundet wird.

Da sich unsere Geschäfte gut ergänzen, haben wir gemeinsam den Brand «IT Boosting» lanciert. Unser Angebot in Deutschland wird seitdem über den Brand «IT Boosting» angeboten.

IT Boosting Logo

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im In- und Ausland! Infos zu unseren Leistungen in Deutschland finden Sie auf https://www.it-boosting.de

Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes

In diesem Beitrag präsentieren wir das neuste Flaggschiff von AudioCodes. Es ist das neue Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes. Natürlich ist das Gerät für Microsoft Teams zertifiziert und findet sich auch auf der Liste der von Microsoft zertifizierten Geräte. Und das Flaggschiff kann sich sehen lassen. Wir finden es nicht nur optisch ein schönes Gerät, auch funktional überzeugt das Telefon voll und ganz!

Audiocodes C470 Frontalfoto

Wer Teams Telefone nutzt, insbesondere die von AudioCodes, kennt ganz bestimmt das Vorgängermodell, das C450 HD. Dieses Modell vereint sowohl einen «Teams kompatiblen» Modus (mit Anlehnung am Skype for Business Interface) wie auch die Möglichkeit per Knopfdruck auf Microsoft Teams umzustellen. Viele dieser AC 450 HD-Geräte der ersten Generation laufen heute noch mit dem «Teams kompatiblen» Modus und verrichten zuverlässig Ihren Dienst. Dies als Skype Telefon oder auch im Zusammenspiel mit Microsoft Teams direct routing.

Viele Kunden wünschen sich jedoch mittelfristig auch auf dem AC C450 mit Teams zu arbeiten. Dies, um zum Beispiel auch in Call Queues zu operieren, was im Skype Mode nicht unterstützt wird. Die Umstellung auf Teams kann, wie von AudioCodes angepriesen, auf Knopfdruck gemacht werden, ohne lästige Firmware hochladen. Stellt man aber vom schnellen Skype Modus auf Teams um, dann scheint die aktuelle Teams Applikation die Hardware stark auszulasten. Sprich mit Teams reagiert das Gerät nicht mehr so spritzig wie mit Skype. Wenn dies nicht stört, der kann sich auch im Teams Mode auf das Gerät verlassen. AudioCodes hat beim AC 450 HD nachgebessert und liefert übrigens das Gerät mit mehr Memory aus.

Das Flaggschiff oder besser der Supersportler

AudioCodes hat beim C470 HD einen massiven Performanceschub hingelegt. Zügige Touchscreen-Reaktionen, flüssiger Funktionsablauf und einen spürbaren Geschwindigkeitsunterschied im Bereich der Anmeldung, wie auch beim Aufstarten. Wo früher ein gemütlicher Jogger unterwegs war, kommt jetzt ein Sprinter zum Zug. Auch direkt an einer Call Queue, typischerweise ein Schwachpunkt der Desktop Geräte, ist die Reaktionszeit besser als bei allen anderen getesteten Geräten. Das Microsoft-Teams C470 Telefon von AudioCodes ist rundum cool. Anbei noch ein kurzes Video als visuelles Schmankerl.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Optik und Bedienung

Auf den ersten Blick wirkt das Telefon schlank und attraktiv, ein kompaktes Gerät, passend für jeden Bürotisch. Was auffällt, ist der vertikal ausgerichtete 5.5 Zoll Touchdisplay, welches gleichzeitig den klassischen Nummernblock ersetzt. Die Wahl einer Nummer erfolgt somit direkt auf dem Display wie bei einem Mobilgerät. Zudem wurden die verschiedenen Funktionstasten (Transfer, Hold, Mute, etc.) durch ein Touch Interface ersetzt. Das Design lässt eine einhändige Bedienung zu, welche simpel und selbsterklärend ist. Natürlich gibt es auch nostalgische Wehmut, man vermisst vielleicht die Tasten, um eine Nummer zu wählen, aber irgendwann habe ich auch den Verlust der Wählscheibe am Telefon verkraftet, daher wirds auch mit Touchscreen gehen.

Technische Eckdaten

  • 5,5″ Touchscreen (1280×720 Pixel)
  • Android OS
  • Bluetooth 5.0 integriert
  • WLAN integriert
  • 2x USB 2.0 Anschluss
  • SILK, OPUS und G.722 Support
  • Headset-Anschluss: RJ-9-Buchse
  • Gigabit Ethernet mit 2-Port-Switch (PoE)
  • Microsoft Teams User Interface

Fazit

In Sachen Performance macht dem neuen AudioCodes C470 HD niemand was vor, es ist ganz klar ein  Highend Desk Phone. Die Hardware und die Software harmonieren perfekt. Da hat AudioCodes was Feines auf den Markt gebracht, uns gefällt es gut und die ersten Testkunden wollten es nicht mehr hergeben.

Auch Haptik und Handling sprechen eine edle Sprache, alles wirkt gut und sauber verarbeitet. Auch der zügige Touch Screen ist sehr zufriedenstellend. Einzig Fans eines klassischen Tastenblocks werden vielleicht zu Beginn etwas Mühe bekunden, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Zudem lässt sich das Wählen mit Favoriten/Speed-Dials optimieren.

Der Marktpreis dürfte irgendwo zwischen 330-360 Franken liegen, die ersten Geräte sollen Mitte Februar in der Schweiz erhältlich sein. Für weitere Informationen beraten wir Dich gerne.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Microsoft Teams: request a team

Microsoft Teams: request a team: Zu Weihnachten ein kleines Wunder gefällig? Naja ok, übertreiben wollen wir nicht, aber ist trotzdem eine nette Sache. Die Applikation, die wir dir vorstellen, nennt sich «Request a team» App. Und die App erstellt für dich eigentlich eine simple Office 365 Gruppe. Diese Office 365 Gruppe zeigt sich dann innerhalb von Microsoft Teams als «Team». It’s magic, eben doch!

Umgeben von Flows und einer Logic App, basiert die Applikation auf Microsoft PowerApps. Und sie verarbeitet Daten aus einer SharePoint Library. Der Einsatz von APIs sichert die Kommunikation zwischen den verschiedenen Office Diensten. Dies garantiert auch vollste Integrität beim Austausch der Daten.

Oft möchte man ein Team nutzen um beispielsweise für ein bestimmtes Projekt oder auch um Daten mit Dritten auszutauschen. Jeder der schon mal ein Team eröffnen hat, weiss wie mühselig dies sein kann. Ein ständiges hin und her mit der IT. Mal fehlt der Name der Gruppe, mal fehlen sonstige Infos und so weiter uns so fort. In der «Microsoft Teams: request a team» App kann man eigentlich nichts falsch machen. Schritt für Schritt gibt man sämtliche erforderlichen Informationen ein. Als Endresultat entsteht ein vollständiges verwendbares Team in Microsoft Teams. Für die einfache Handhabung pflegt man die App in Teams als App ein und startet diese direkt aus Teams.

Simple Steps

Im ersten Schritt wird die Gruppenart definiert:

 

Request a Team Screnshot vier

Danach werden die Teaminformationen angegeben:

Request a Team Screnshot drei

Im letzten Schritt bestimmt man die Besitzer und Mitglieder des Teams:

Request a Team Screnshot zwei

Sobald sämtliche Infos vorliegen, kann der Antrag abgeschickt werden. Die Verwaltung der Anträge erfolgt durch den App Owner, welcher gleichzeitig auch App Admin ist. So erhält der Admin eine weitere Registerkarte im App, welche für die Genehmigung oder Ablehnung der Anträge zuständig ist. Nach dem Approval wird das Team automatisch erstellt.

Request a team screenshot

Für mehr Informationen rund um das App, stehen wir dir gerne zur Verfügung.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, finden Sie hier den Link zu unserer Teams Telefonie Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema.

Teams Advanced Teamwork Deployment

Teams Advanced Teamwork Deployment Specialization

Anfang dieser Woche haben wir, als erster Schweizer Microsoft Gold Partner, die Calling for Microsoft Teams Advanced Specialization bekanntgegeben. Heute geben wir die Teams Advanced Teamwork Deployment Specialization Kompetenz bekannt. Doppelt hält besser, wie man so schön sagt. Im «Doppelpack» bieten wir Kunden hiermit einen weiteren Nachweis für erfolgreich und kompetent umgesetzte Microsoft Teams Projekte. Die Teamwork Specialization umfasst das Deployment von Microsoft Teams mit den Workloads SharePoint Online, Exchange Online und Yammer.

Wir sind stolz auf unsere Leistungen die wir seit 2014 als Microsoft Cloud Partner vollbracht haben und noch vollbringen werden. Mit unserem Fokus auf «100% Cloud» haben wir bereits früh damit begonnen, Kunden auf Ihrem Weg in die Microsoft Cloud zu begleiten. Dies umfasst die Analyse, Beratung, Konzeption und auch Umsetzung «made in Switzerland». Zudem bedienen wir unsere Kunden auch mit attraktiven CSP Lizenzmodellen für Microsoft 365 und Azure. Und als Ergänzung stehen zahlreiche  add-on Werkzeuge wie Skykick Backup, Kontaktsynch, E-Mail Signaturen und Printix zur Verfügung.

Teams Advanced Teamwork Deployment

Allgemeine Infos zu Microsoft Spezialisierungen

Die Microsoft Gold Partner Zusatz-Spezialisierungen (wie Teams Advanced Teamwork Deployment) ermöglichen Kunden eine einfachere Identifikation von spezialisierten Partnern. Die Teamwork Spezialisierung identifiziert Anbieter, welche ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihren nachweislichen Erfolg bei der Bereitstellung und Verwaltung von Teams Lösungen bewiesen haben. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, hat Microsoft diese Spezialisierung ins Leben gerufen. Es gibt eine Reihe von Anforderungen welche ein Microsoft Partner laufend erfüllen muss.

Liebe Blogleser/innen, Sie haben den Blog gelesen, herzlichen Dank hierfür. Wie Sie wissen entwickeln sich die Teams Telefonie Funktionen rasant weiter. Zum Zeitpunkt des Artikels war der Inhalt bestimmt aktuell, es kann aber sein, dass die Infos bereits überholt sind. Da wir geschriebene Blogs nur selten anpassen, haben wir anbei den Link zu unserer Collaboration Seite mit allen aktuellen Informationen zum Thema oder auch den Link zur Teams Collaboration Seite mit weiteren Infos zum Thema Teams